Abnehmen nach der Schwangerschaft

Schwangere Frauen haben, sofern sie nicht Heidi Klum heißen, oftmals große Probleme nach einer erfolgreichen Schwangerschaft wieder auf ihr altes Wunschgewicht zurück zu kommen. Klar hat man in den ersten Monaten eh ganz andere „Sorgen & Nöte“ und denkt vielleicht gar nicht ans abnehmen, doch je mehr sich der Alltag und die Routine eingespielt hat, so eher verspürt man vielleicht doch den Wunsch, wieder auszusehen wie früher.

Eins vorweg: Sie sollten sich kein Beispiel an Personen des öffentlichen Lebens wie schon genanntn Heidi Klum & Co nehmen. Warum? Ganz einfach: diese verfügen über eine Nanny und Personal Trainer, sprich ums Kind kümmert sich wer anders während dessen man selber professionell trainiert wird. Sollten Sie zu den glücklichen Personen gehören, die diesen Luxus haben, dann ist dieser Text für Sie nun leider überflüssig.

Für alle Anderen haben wir folgende Tipps & Hinweise zusammengestellt, damit Sie schnell abnehmen und bald wieder so aussehen wie früher:

  1. Die ersten Kilos verschwinden von selbst
    Bei der Geburt selber verliert man je nach Größe des Babys zwischen 4 bis 6 kg. Dies setzt sich zusammen aus dem Baby, der Plazenta, das Fruchtwasser, sonstige Wassereinlagerungen und Blut. Das hört sich nun vielleicht eklig an, ist aber völlig normal.
  2. Eine gesunde Ernährung ist wichtig
    Danach brauch der Körper ein wenig Zeit, um sich wieder zu erholen und sich „richtig einzustellen“. Von sogenannten Crash-Diäten, Super-Abnehm-Pillen u.ä. ist abzuraten, besonders während der stillenden Phase bei Frauen!
  3. Eine gesunde Ernährung aus viel Obst und Gemüse, dazu magerem Fleisch und Fisch, sowoe wenig Fetten & Kohlenhydraten in Verbindung mit langen Spaziergängen mit dem Kinderwagen an der frischen Luft sind schon vollkommend ausreichend in den ersten Wochen.
    Fast-Food und Fertiggerichte sollten vollkommen von der Speisekarte verschwinden!
  4. Durchs Stillen abnehmen?
    Bei dieser Frage schneiden sich die Geister. Theoretisch ja, denn auch das Stillen kostet Kraft und somit Energie. Viele Mütter haben dabei unterschiedliche Erfahrungen gemacht, eine wissenschatliche Studie gibt es dazu nicht. Daher kann dieser Punkt als „Glückssache“ im Punkt abnehmen angesehen werden.
  5. Mit Sport nicht zu früh anfangen
    Erst 7 – 8 Wochen nach der Geburt sollte wieder mit Sport langsam und mit Bedacht angefangen werden. Ratsam ist es, um evt. Risiken vorzubeugen, sich hierfür das „OK“ vom Hausarzt einzuholen. Und auch dann gilt: Nicht gleich übertreiben und 100 %ig Gas geben, sondern uerst mit der Stärkung der Rückenmuskulatur begonnen werden, da diese während der Schwangerschaft am meisten in Anspruch genommen worden ist. Dafür empfiehlt es sich, spezielle Kurse für Rückengymnastik zu besuchen – viele Sportstudios bieten soetwas mittlerweile kostengünstig an.
  6. Grundsätzliches
    Das Abnehmen nach einer Schwangerschaft ist nicht viel Anders als wie für Übergewichtige Personen. Wenig energie aufnehmen in Verbindung mit mehr Energie verbrennen. Setzen Sie sich Ziele, ein großes und mehrere Etappenziele. Sind die kleinen Ziele erreicht, motiviert es ungemein auch das Große erreichen zu wollen. Suchen Sie sich Partner, z.B. Andere junge Mütter, die ebenfalls abnehmen wollen. Zusammen hat man ein Gemeinschaftsgefühl und ist wesentlich stärker motiviert als alleine.

Ein Gastbeitrag von André Kruse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.