Malediven: Kondome gewinnen an Akzeptanz

Für ein ziemlich islamisches Land, in dem noch vor Jahren die Polizei eingriff, wenn jemand auf offener Straße ein Kondom bei sich hatte, haben die Malediven in den letzten Jahren erstaunliche Fortschritte gemacht. Dank verschiedener Awareness-Programme, die unter anderem von der Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt werden, konnte die AIDS-Neuinfektionsrate deutlich gesenkt und die öffentliche Akzeptanz von Kondomen wesentlich gesteigert werden. In einem Land, in dem es vorher Kondome nur auf ärztliches Rezept gab, ist das ein erstaunlicher Fortschritt, wie IPS meldet:

A five-year project mounted by the Global Fund to Fight AIDS, Tuberculosis and Malaria (GFATM), reports progress in creating awareness of safe sex issues and the use condoms by providing them free. The GFATM is supported by the Bill and Melinda Gates Foundation.
The GFATM programme in the Maldives addressed the sexually active among the 300,000 Maldivians, but focused on the 110,000 foreign workers in the country – mostly Bangladeshis, Indians and Sri Lankans employed in construction and in the country’s famed luxury resorts.
“We did a lot of work in the five years of the programme, which ended in August,” Ivana Lohar, HIV/AIDS project manager at the United Nations Development Programme in the Maldives, told IPS. “We believe that one more round of global funding would help to sustain the momentum.”

Den ganzen, durchaus lesenswerten Artikel gibt es hier. Um auch mal gute Nachrichten aus der islamischen Welt zu vermelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.