Kondomturm, die dritte: fotosynthetisch-erektile Solarmodule

Johoho, und ne Buddel voll Rum. Begrüßt mit mir an diesem herrlichen Sonntagmorgen die weltweit ersten „fotosynthetisch-erektilen Solarmodule“ der Welt – am ominösen Kondomturm von Ihro Kondomität J.v.Krause, dessen erster Spatenstich in einer Stunde erfolgen soll 🙂
Von Null auf 60 in einem Tag: „60 Prozent der 16.000 Quadratmeter Bürofläche sind schon vermietet“, vermeldet die eigens in aller Schnelle eingerichtete Website Condomtower.com; hoffentlich kriegt Seine Kondomität da mal keinen Ärger mit Herrn Thiele, dem Betreiber von Condom-Tower.de (einem kleinen, feinen und in der Szene gut bekannten Onlineshop für, na? ja: Kondome), wegen des Namens… aber kondomturm.de wäre wohl für die erektilen Träume von Herrn K. zu profan gewesen. Was wollte ich eigentlich sagen? Ach ja, 60%. Der Beweis? Weiter unten auf der Seite: „Bestätigte Mieter: Vinico, Kondomberater, Institut für Kondomberatung, MySize, Vincenz“ – alles Virtualitäten des Großen Meisters.

Der 124,6 Meter große Turm in der Form eines Kondoms wird das erste Plus-Energie-Gebäude in Singen sein. Die gesamte Außenhülle ist mit fotosynthetisch-erektilen Solarmodulen versehen, welche die Energie direkt in das Innere des Turms weiterleiten und dort für den energetischen Kreislauf erhalten. Direkt unter der Spitze wird ein Restaurant den Gästen ebenfalls eine einzigartige Aussicht über die Hegaulandschaft ermöglichen. Jan Vinzenz Krause wird seine Firmenzentrale in den Turm verlegen, als Charity-Projekt wird der Investor der Beratungsstelle Pro Familia gratis Räume bereit stellen.

Na denn. Mit erektilen Grüßen zum 1. April – Euer Robert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.