Kondomturm, die Zweite. Und morgen ist 1. April.

Ein Update zum letzten Artikel – inzwischen meldet das Singener Wochenblatt:

Der chinesische Finanzinvestor Jiancheng Chen wird das 67,2 Millionen Euro teure Bauwerk in der Form eines Kondoms in unmittelbarer Nähe zum Hegau-Tower bauen, teilte die Pressestelle der Stadt Singen nun mit. (…) Krause war vor eineinhalb Jahren auf der Expo in Shanghai mit dem chinesischen Finanzinvestor Jiancheng Chen ins Gespräch gekommen. Dabei war die Idee zum dem außergewöhnlichen Projekt entstanden, das in dem Architekten Tadao Andō seine geistige Vollendung fand.

Der erste Spatenstich ist laut Singener Wochenblatt „wegen der schwierigen Terminlage des Finanzinvestors“ bereits morgen um 11. Sollte es also jemand dorthin schaffen und zum 1. April (ausgerechnet! Ts ts ts. Ein Schelm, wer Arges dabei denkt…) irgenwo in Singen einen Chinesen mit einem Spaten sehen – Fotos sind herzlich willkommen 🙂

1 Gedanke zu “Kondomturm, die Zweite. Und morgen ist 1. April.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.