G20: Kondom-Krause auf dem Gipfel

Hey, früher was das mal was. G20: das klang nach großer Wirtschaftspolitik; die 20 mächtigsten Wirtschaftsnationen der Welt, Traumthema jedes mittelmäßig begabten Thrillerautors, galaktischer Kern jeder größeren Verschwörungstheorie, Aufmarsch der modernsten Sicherheitstechnik, Demonstration des wahren Wesens von Demokratie. Ja, so war das.
Und heute? Da fährt der Erfinder der größten Luftnummer auf dem deutschen Kondommarkt („Spraykondom“, ihr erinnert Euch? Ha!) hin:

Die ganz große Weltpolitik erwartet Jan Vinzenz Krause in den nächsten Tagen in Nizza. Der Jungunternehmer aus Singen ist auf dem G20-Gipfel unterwegs und wird mit 400 anderen Unternehmern aus aller Welt Vorschläge und Empfehlungen für die Staats- und Regierungschef des Gipfels ausarbeiten.

Das meldet zumindest der Südkurier. Die Begründung ist natürlich noch toller: „Er hat mit seiner Geschäftsidee neue Impulse für die Verhütung gebracht. Sein Unternehmen Vinico verkauft Kondome, die für alle Penisgrößen passen.“ Er VERKAUFT die Dinger, wohlgemerkt. Nachdem er sie einkauft, von R&S in München. Und die lassen die Teile in Malaysia produzieren (allerdings auf deutschen Maschinen; aber weder das noch die Entwicklung der My.Size-Kondome hat was mit Herrn Krause zu tun – er hat lediglich den Deutschland-Vertrieb der Marke übernommen).

So fiel er den Wirtschaftjunioren als Querdenker auf und soll nun frische Impulse in die Weltpolitik tragen.

Yeah. Honi soit qui mal y pense…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.