Montag ist Welt-Verhütungs-Tag

Am 26. September wird (von der Weltöffentlichkeit weitgehend unbeachtet) der Welt-Verhütungs-Tag (world contraception day) begangen. Nun mag ja gerade jetzt sicher niemand was über Kondome hören, nachdem Unser Aller Ratzi gerade hier war (die Schlagworte „Papst“ und „Kondome“ gehören ja mittlerweile zusammen wie Butter und Brot), aber trotzdem will ich noch kurz auf die neuesten Zahlen der BzGA hinweisen:

Das Verhütungsmittel der ersten Wahl ist die Pille (53 Prozent), gefolgt vom Kondom mit 37 Prozent. Ein Vergleich mit jüngeren BZgA-Studien belegt, dass die Deutschen trotz des wachsenden Angebots an Verhütungsmethoden Pille und Kondom seit Jahren treu bleiben. An dritter Stelle folgen mit 10 Prozent die Spirale und mit ebenfalls 10 Prozent die Sterilisation. Die Spirale wird am meisten in der Altersgruppe 30 bis 39 Jahre genutzt, während die Sterilisation für fast jede(n) Vierte(n) aus der Altersgruppe 40 bis 49 Jahre das Mittel der Wahl ist.

Dies und mehr ist an dieser Stelle nachzulesen. Unter www.forschung.sexualaufklaerung.de lassen sich auch die beiden aktuellen Studien zur Jugend- und Erwachsenensexualität herunterladen.
Apropos Verhütung: Das Wort selbst ist ja schon seltsam. Die Wurzel ist anscheinend „Hut“ (Kleid -> Verkleidung, Zier -> Verzierung, Hut -> Verhütung), wodurch es also eigentlich bedeutet „jemandem einen Hut aufsetzen“. Vieleicht so einen lustigen Zweispitz, wie ihn Ratzi gerne trägt? Oder einen purpurroten Kardinalsdingsbums… Schade, dass es die „Ratzegummis“ von Lebenslust derzeit nicht mehr gibt… schlechtes Marketing, Leute. Gerade jetzt wären die Dinger weggegangen wie frisches Brot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.