Zum dritten Mal neu erfunden (aaargh)

Schon wieder ist ein Kondom-Erfinder bekannt geworden – ein Erfinder, der, wie kann es anders sein, etwas bereits mehrfach Erfundenes noch einmal erfindet. In unserem Falle die gaaaanz, ganz tollen Kondome mit Abziehbändchen, über deren mehrmalige Erfindung ich bereits hier und hier berichtete.

Verhüterli für den Vollrausch
Der Kondomerfinder Beau Thompson schafft Männern Abhilfe, die im Rausch zu Grobmotorikern werden: Das Strap-on-Gummi „The Sensis“ lässt sich durch zwei Ziehschnüre ganz leicht herunterrollen.

So beginnt die Onlineausgabe der Boulevardzeitung mit dem größten B aller Zeiten ihren Artikel über „15 kuriose Fakten über das Kondom“ (Quelle). Tja, Leute, ganz toll recherchiert, Chapeau. Was erwartet man denn sonst auch. Ach ja, richtig: 15 kuriose Fakten. Wollen wir mal?

  • Fakt Nr 1. ist also, BILDerbuchmäßig, weder“kurios“ noch neu.
  • Vielleicht kurioser Fakt Nr. 2? Ah… Schau an. Kondome kann man also auch anders nennen!? Wer hätte das gedacht.
  • Nummer 3? In Bayern sind Kondome für käuflichen Sex vorgeschrieben. Finde ich eher zeitgemäß als kurios. Kurios sind eher die, die noch keine entsprechenden Vorschriften haben. „Kondome schützen“, remember?
  • Kurioser Fakt Nr 4: „Auf einer Kondompackung sowie auf den einzeln verschweißten Gummis muss ein Haltbarkeitsdatum sichtbar sein.“ Wow! Na, so etwas kurioses. Wer denkt sich nur sowas aus.
  • Nummer 5: Kondome sollte man im Kühlschrank lagern. (da sag ich jetzt mal nix zu)
  • Nr. 6: Männer kaufen „grundsätzlich“ zu große Kondome. Hmnja, für jemanden, der noch nie mit Männern zu tun hatte, mag das durchaus kurios klingen; allen anderen ist die tendenziell leichte Selbstüberschätzung bei Männern bekannt. Wobei, nur um das richtigzustellen, Männer nicht „grundsätzlich“ zu große Kondome kaufen; vielmehr ist es so, dass Männer, WENN sie eine falsche Größe erwischen, eher zu große als zu kleine genommen haben. Die (absolute) Mehrzahl der Männer kauft passende Kondome.
  • Kurioser Fakt Nr. 7: Das Viagra-Kondom! Ja, ja; gähn… (ich berichtete hier und hier über diese Legende).
  • Nr. 8: In Frankreich gibt es eine Stadt namens Condom. So what?
  • Nr. 9: „Die Sexualberatung „pro familia“ hat den Kondometto entwickelt“. Schön wärs – stimmt aber nicht. Das Ganze ist eine Marketing-Idee eines einschlägig bekannten Kondomhändlers, um die MySize-Kondome loszuwerden – weder das Prinzip noch die Umsetzung sind eine Eigenentwicklung („They Fit“ und „Coripa“, sage ich nur). Ach so, kurios ist das aber eigentlich auch nicht.
  • Nr. 10: „In der DDR verlief der Kondomkauf sehr diskret“, meint BILD, und suggeriert, dass es außer dem Versand von Herrn Kästner in Dresden keine anderen Möglichkeiten gab – was natürlich Quatsch ist. Ich bin beispielsweise einfach immer in die Drogerie gegangen… Kurios sind hier allenfalls die Wissenslücken.
  • Nr. 11: Im Juli 2010 sei das erste Jugendkondom erschienen. Auch falsch; richtig ist, dass die Bezeichnung „Jugendkondom“ damals zum ersten Mal in medienwirksamer Stärke auftauchte. Kondome dieser Größe (45mm nominale Breite) gibt es natürlich schon länger. Das einzuräumen, wäre aber wirklich zu kurios; insbesondere, da Bravo und BILD ja auf dem gleichen intellektuellen Niveau dümpeln liegen. Und DARAN ist nun wirklich nichts kurioses.
  • Nr. 12 ist wieder einmal nicht tot zu kriegende Falschmeldung: „In Deutschland müssen Kondome das Gütesiegel der Deutschen Latex-Forschungs- und Entwicklungsgemeinschaft (DLF) erhalten, um in den Verkauf gehen zu dürfen“. Wahrscheinlich bei den „7 Fakten über Kondome“ von T-Online abgeschrieben (ich berichtete).
  • Nr. 13 bringt altbekannte Zahlen (was ist daran kurios?),
  • Nr. 14 wärmt die alte Legende auf, dass an jeder dritten ungewollten Schwangerschaft das falsch bediente Kondom schuld ist (gähn), und
  • Nr. 15 betitelt Kondome als „Dickmacher“, da Farb- und Aromastoffe im Überzug ja Kalorien enthalten. Leute, habt ihr mal durchgerechnet, wie viel Kondome man ablutschen müsste, um auch nur 100 Gramm zuzunehmen?

Uff. Warum tue ich mir das eigentlich an?
(Schade, dass Kondome nur ein Nischenthema sind; andernfalls wäre das wohl ein gefundenes Fressen für das von mir sehr geschätzte Bildblog.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.