Alles nur geklaut

scroguardDa hatte ich vor gut 4 Monaten von einer chinesischen Erfindung berichtet („Elros“ bzw. „Eros Protector“), und schon kommt ein Ami und kopiert das. Jetzt ist es natürlich eine „amerikanische Erfindung“ und heißt „Scroguard“ (meldet der Focus). Wenn man sich auf der Website der „Erfinder“ die Bilder und Faktem zum ScroGuard ansieht, fällt die Ähnlichkeit zu der Erfindung der chinesischen Studentin sofort ins Auge. Also: Es sind nicht immer die Chinesen, die unsere genialen Ideen klauen…. allzu oft ist es eben auch andersherum.
(Davon abgesehen hat das Teil keinerlei erotisches oder Verhütungs-Potenzial. Aber wer sich für $19.99 ein Gummihöschen mit Loch kommen lassen will, dem ist eh‘ nicht zu helfen.)

Update, 14.10.: Mittlerweile ist die Meldung ja bei jedem Käseblättchen angekommen und wird überall wiedergekäut. Lustig wirds jedoch dann, wenn die Wiederkäuer beim Wiederkäuen ihr Denkorgan ausschalten. Da kommt dann sowas raus wie

Die amerikanische Sicherheitsbehörde hat Scroguard noch nicht zugelassen. (MaDonna)

Yessir. Und ohne Waffenschein kriegt man die Teile sowieso nicht. Und nur zur Info: die FDA ist mitnichten „die amerikanische Sicherheitsbehörde“:

Die Food and Drug Administration, kurz FDA, ist eine US-amerikanische Regierungsagentur, die u.a. für die Zulassung und laufende Kontrolle von Lebens-, Genuss-, Nahrungsergänzungs- und Arzneimitteln verantwortlich ist. Sie ist dem Gesundheitsministerium unterstellt. Ihre deutsche Entsprechung ist das BfArM. (DocCheck)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.