Elros… schon mal gehört?

Also mir war dieser Begriff bisher vollkommen unbekannt, aber es handelt sich laut German.China.Org.cn um „ein von einer Studentin erfundenes, spezielles Kondom“. Das Internet kennt dazu keine weiteren Quellen, insofern ist das mit Vorsicht zu genießen. Nichtsdestotrotz hier die Highlights:

„Das Kondom und der G-String bilden eine Einheit und die bedeckte Fläche ist groß. Daher ist es effektiv bei der Verhütung. Gleichzeitig fördert es die Gesundheit und kann Keime vermindern“, erzählte Kong Yanxiang, Projektleiterin beim Elros-Kondom und Studierende im dritten Semester an der Klinischen Medizin der Southern Medical University.
Dieses neuartige Kondom hat die Aufmerksamkeit der Investoren beim Risikokapital erweckt. Die Guang Dong YueZheng Enterprise Investment Management Co.,LTD. hat dafür zwei Millionen Yuan (230.000 Euro) investiert. Kong meint: „Die 500.000 Yuan (57.700 Euro) werden als Grundkapital genutzt. Der Rest wird für pharmakologische Experimente, Forschung und Entwicklung usw. verwendet. Zurzeit sind wir gerade dabei, die Formen für die Kondome anzufertigen. Zum experimentellen Zweck werden wir 10.000 Stück herstellen. Voraussichtlich kommen sie in der zweiten Hälfte dieses Jahres auf den Mark, zuerst in Guangzhou.“

Möglicherweise handelt es sich um ein in einen Damenstring integriertes Kondom, wie es bereits in Südamerika als „Panty Condom“ (ich berichtete bereits) vermarktet wird, oder vielleicht auch eine Art Gummihöschen (wie hier) – leider geht das aus dem Artikel nicht genau hervor.
Vielleicht weiß ja von Euch da draußen jemand etwas Genaueres darüber – Infos sind gerne willkommen.

Update, 11.6.14: Rocketnews hat auch was dazu, inclusive Zeichnung; und aus dem „Elros“ wurde ein „Eros Protector“… aber lest selbst:

So it goes that enterprising young Chinese college student Kong Yongxiang apparently took one look at a standard condom and thought, “This is way too revealing.” She then went on to invent what is creatively called the “Eros Protector” – literally a condom attached to a thong, with a special pouch that goes over the testicles, ensuring that your male partner’s gross peen and balls stay both safely sheathed in latex and thankfully out of sight.
The Eros Protector will come with a pouch that dispenses specially designed condoms that actually screw into place on the front of the thong. Apparently, instead of standard lubricant, these condoms also come equipped with a Chinese herbal blend lubricant that helps to maintain the pH balance of a woman’s private parts.

Update, 15.6.14: GUARDIAN-of-love Jetzt gibt es wieder Nachrichten direkt aus China zum Thema, und zwar in dem Qualitätsblatt „Nachrichten Heute Deutschland„. Aus dem „Eros Protektor“, vormals „Elros-Kondom“, ist jetzt ein „Guardian of Love“ geworden:

Ein G-Schnur Kondom, das von den Medizinstudenten in Guangzhou entworfen ist, steigt jetzt in Massenproduktion, dank eine neue zwei Million Yuan-Investition von einem Risikokapitalunternehmen ein, das im Provinz Guangdong basiert wird. Die Neuerfindung, betiteltes „The Guardian der Liebe“, wurde durch ein Team von sechs Studenten € ” fünf Frauen und von einem Mann € ” an Guangzhous südlicher medizinischer Universität hergestellt. Sie arbeitet als a Bügel-auf Basis und benutzt ein abnehmbares dieses Kondom Schrauben fest in Platz. Sie wurde entworfen, um Schwangerschaft und Geschlechtskrankheits-Getriebe besser zu verhindern, indem man Samedurchsickern und Flüssigkeitsaustausch verringerte.
Im November vom letzten Jahr, berichtete das Nanfang, dass die Studenten hatten gerade ein Geschäft registriert und ein Patent für ihre Schaffung beantragten. Das Team, das „Ostwiederaufleben“ sich nennt, sagte, dass das Kondom ein lösliches Schmiermittel benutzt, das mit chinesischen Kräutern gewürzt wird.

1 Gedanke zu “Elros… schon mal gehört?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.