Tolles Thema. Schade.

Es gab mal einen netten, kleinen Blog über Kondome mit dem Namen Der verrückte Alltag eines Kondome-Shop-Betreibers, der lebte von Ende 2006 bis Januar 2007. Seitdem ist er tot (der Blog, nicht der Betreiber. Hoffentlich). Schade eigentlich.
Dann gibt es eine Seite, die heißt Megapack-Kondome – der Kondom-Blog. Da war Anfang 2009 Schluss, nachdem die Beitragsfrequenz zum Schluss auf einen Seufzer pro Monat gefallen war. Schade eigentlich (Den Rest der Seite konnte man eh vergessen, alles nur Werbelinks).
Beim KondomgroesseBlog tut sich auch seit letztem Herbst nichts mehr. War aber auch nur so ein krauser Schein-Blog, von dem alle Links zu einem einzigen Anbieter führten.
Tja, dann gibts nur noch Beecub, da steht wenigstens ein, zwei Mal im Monat was über Kondome – auch wenn es meist nur irgendwelche lustigen YouTube-Videos sind. Schade eigentlich (aber zumindest lebt dieser Blog noch).

Und sonst? Verstreute Einzelbeiträge in diesem oder jenem Blog – entweder bei den Medizin-/Gesundheits-/Familienplanungsthemen oder bei Werbung/Lustiges.

Tolle Domains gibts noch – aber die schönsten sind leer. Kondomblog.com? Fehlanzeige: „Lorem Ipsum trallala“, und nicht mal ein Impressum. Kondomblog.de? Seit Jahren nur die Meldung „In kürze wird die adfire GmbH unter der Domain kondomblog.de ein weiteres interessantes Projekt starten.“ (Kürze wird zwar groß geschrieben, ist aber halt relativ, nicht? Alle Kondombenutzer wissen das…) kondomblog.wordpress.com? „This is an example of a WordPress page“…

Sollte ich denn wirklich der Einzige sein, der Kondome noch so interessant findet, dass man mit gewisser Regelmäßigkeit (und ein wenig Sachkenntnis) was schreiben kann? Hallo!?

(Hoffentlich liest das wenigstens jemand…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.