The Cruel Condom

The Cruel Condom © Scott Paul DesignsEs gibt Sachen, die gibts gar nicht. Gestern fand ich im Netz ein gar altmodisches Kondom – gestrickt wie ein ritterliches Kettenhemd, ein full metal jacket sozusagen, komplett mit Ritter-Sporn on top.

The Cruel Condom is a metallic sheath with hundreds of tiny metal hoops, not quite smooth but also not quite sharp. The Cruel Condom can be played with gently and offer an edgy, slightly painful sensation or it can be squeezed and stroked for more sadistic cock torture. The metal mesh transmits electricity, and will easily stretch or squeeze down to accommodate different sizes. The finish is rust resistant and washes easily.

Das Teil gibt es übrigens (wenngleich zum doppelten Preis) auch in Deutschland zu kaufen, nämlich im Diburnium Store in München. Der bei einem Kondom sonst übliche und erwünschte Verhütungseffekt tritt hier entweder gar nicht ein – oder aber schon vorher beim Anblick dieses Folterinstruments.

2 Gedanken zu “The Cruel Condom

  1. hallo !
    das Cruel Kondom ist ja auch nicht zur Verhütung gedacht.
    Derartige Kondome werden in der Bareback Szene genutzt
    um sich mit höherer Wahrscheinlichkeit zu pozzen .
    Das Kondom verletzt bei der Verwendung leicht die Darm-
    wand so das bei Geschlechtsverkehr mit HIV Infizierten die
    Wahrscheinlichkeit wesentlich höher ist das das Pozzen
    erfolgteich ist.

    1. Danke für Deinen Beitrag (Für alle die nicht wissen, was „pozzen“ ist, hier eine kurze Erklärung in der Wikipedia); mittlerweile weiß ich das auch, aber damals (2011 ist ja schon ’ne Weile her) fand ich es einfach nur… skurril 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.