Das Kondom der Oper

…hat anscheinend gar nichts mit Kondomen zu tun, sondern ist nur ein dahergeblödelter Titel des „Comedy und Heimatkunde“-Trios „Die Urvögel„. Was das Stück alles nicht mit Kondomen zu tun hat, beschreiben die Spaßvögel so:

Nach der Schlossführung (Vergangenheit) und dem Brimborium (Zukunft) sind die Urvögel endlich in der Gegenwart angekommen. Mit beiden Beinen voraus springen sie in die pralle, knallbunte Welt des Boulevard und so manchem auf die Zehen. Als Reporter eines bekannten Lifestyle-Magazins entblößen sie gnadenlos die glitzernde Welt erfolgreicher Versager. Als Kabarett-Paparazzi heften sie sich an die Versen von Selbstmordattentätern und verhaltensauffälligen Hotelerbinnen. Sie schauen durchs Schlüsselloch fränkischer Wohnküchen und in die dunklen Ecken englischer Königshäuser.

Schade, dass nicht wenigstens ein geplatztes Kondom vorkommt. Wäre doch lustig. Bammmm! (Ist ja sooo originell, der Titel. Ha ha. Was haben wir gelacht…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.