Tag der Auferstehung?

Totgeglaubte leben länger, heißt es ja zuweilen. Hier ist einer – und zwar die Kondommarke „R3“ (die älteren werden die noch kennen, ist eine Schwester vom ollen Billy Boy), die will jetzt ihre Position in Israel ausbauen. Da sind sie zwar bisher schon ganz gut aufgestellt, aber anscheinend wird der Konkurrenzdruck auch dort stärker, insbesondere durch die Platzhirsche à la Durex einerseits und neue, fair/vegan aufgestellte Marken wie Glyde andererseits (und sooo groß ist der israelische Markt ja nun nicht…).
Nun hat R3 Israel also sein Produktportfolio aufgehübscht (Ähnlichkeiten zu anderen Marken sind natürlich rein zufällig, versteht sich, aber wahrscheinlch sowieso kaum vermeidbar) und wirbt mit einem doch mal ganz gut gelungenen Clip für die „starken Kondome aus Deutschland“:

Mehr dazu gibts auf NOZ.de:

Mehr als 400.000 Aufrufe hat das Video bisher, es wurde mehr als 3.000 Mal kommentiert. Dabei ist es erst seit wenigen Tagen online: Die Erscheinung wurde auf den 9. Juni, den Tag der „Pride Parade“ in Tel Aviv gelegt.

The Voice-Activated Zero-One Belt

Das wär’s doch mal… Schluss mit sinnlich heimlich alles mitlauschenden NSA-Mikrofonen in Kinderspielzeug und Amazon-Bestellrufsäulen: Kondom auf Zuruf, und zwar aus dem sprachgesteuerten „Zero-One Belt“ des japanischen Marktführers Okamoto. Immer im richtigen Moment verfügbar…

OK, ja, ist nur ein Werbegag für Okamotos Zero-One-Kondome, weiß ich.
Wäre doch aber trotzdem ein hübsches Gadget, vor allem, wenn man selbst einstellen könnte, auf welches Wort hin die Hose fallen und das Gerät aktiv werden soll (bevor man es verschenkt, natürlich). Kopfkino…

Das unsichtbare Kondom

Weil heute Montag ist, mal etwas nicht ganz so ernsthaftes:

Schauen wir mal, was die Woche noch so bringt 🙂

Ist die Größe denn nun wirklich wichtig?

Die politisch korrekte Antwort lautet „nein“, die wirkliche eher „kommt drauf an“. Dieses kleine Video erklärt es Euch. (Und nein, die Gummiteile, die drin vorkommen, sind traurigerweise keine Kondome, sondern… Luftballons 🙁 Soviel zum Thema politische Korrektheit. Aber trotzdem:

(via I fucking love Science)

Verhütung ohne Kondom

Ja. Geht auch:


(The Joy of Non Sex via mtv staying alive on Vimeo.)

Bei Durex gehen die Lichter aus

Nein – nicht, dass jemand denkt, die geben auf, keinesfalls. Es geht vielmehr um die Umweltinitiative „Earth Hour“, bei der – als Signal zum Energiesparen – am 29. März in vielen Städten eine Stunde lang die Lichter ausgehen sollen.

Eine ungenutzte Stunde – und dazu noch im Dunkeln? Könnte man ja ins Grübeln kommen. Oder über’s Energiesparen nachdenken. Nee, geht ja mal gar nicht. Lieber… na ja. Hauptsache, man kann sich wieder mal in den Vordergrund rücken.

Use condoms, please!

Das Video zum Donnerstag kommt heute von Patrick Lindner – und kann, wenn es hier mit dem Einbinden nicht klappt, direkt hier angesehen werden. Kurz knapp und prägnant auf den Punkt gebracht: „Is your wiener clean?“ – Einfach angucken. Ergebnis eines studentischen Forschungsprojekts. Weitersagen!

use condoms, please… from Patrick Lindner on Vimeo.

Kondomwerbung in Polen

Im Blog für kreatives Marketing fiel mir heute ein Beitrag über Kondomwerbung auf. Ich halte diesen Spot für einen sehr gelungenen Ansatz, wie man Kondomwerbung locker und doch nachdrücklich rüberbringen kann:

PS. Man muss nicht polnisch können, um die Botschaft zu verstehen 🙂

Die Europäer und ihre Kondome

Ohne Worte:

“Les Inconnus – Préservatifs européens” — Une parodie des Inconnus, la pub des préservatifs européens. Quelle: YouTube via Clements Verkehrsnachrichten

The Safer You Play, The Longer You Stay

Mal wieder ein Video zur allseitigen Erbauung – natürlich über Kondome und (wie so oft) von den kreatives Franzosen von AIDES:

(Gefunden über Excite, natürlich auch direkt auf YouTube anzusehen)